Theorie der dynamischen Realität  |  

Impressum  |  

Schlußwort



    In meinem Leben gab es eine Reihe an Erlebnissen und Ereignissen, die mit der bisherigen Physik nicht in Einklang zu bringen waren und zu bringen sind. Millionen anderen Menschen ergeht es genau so. Und was machen die hochdekorierten Physiker? Sie stellen sich über dieses Volk und erklären es quasi für verrückt. Alles Einbildungen, Täuschungen des Gehirns, Illusionen und andere Verrücktheiten.

    Paul Davies äußerte sich abfällig in seinen Büchern dahingehend, daß Philosophie die Physik herabwürdigt. So fragt er, ob "...die Physik nicht zur reinen Philosophie degeneriert?" und "...die Physik nicht zur reinen Philosophie verkommt?". Als wäre die Philosophie etwas degeneriertes und verkommenes und für einen Physiker unwürdig, weswegen sie weit unterhalb der Physik stehen müßte. Dabei ist die Philosophie die Suche nach der Wahrheit. Vielleicht ist manchem Physiker die Wahrheit lästig, steht sie seiner Arbeit vielleicht im Weg. Steven Hawking hat sich mal dahingehend geäußert, daß man bald die Philosophie sowieso nicht mehr brauche, da die Physik alle Fragen zum Dasein beantworten wird. Wenn er sich da mal nicht täuscht. Die Philosophie ist nicht tot. Sie erwacht gerade wieder zu neuem Leben. Vor allem auch, weil die Physik versagt hat und nicht alle Antworten zum Dasein geben kann.

    Doch Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall. Dieser Hochmut dürfte den Physikern bald vergehen, denn ihre Physik ist in Teilbereichen, und in wesentlichen Elementen, falsch. Lediglich die Quantenphysik hat sich für den Bereich des Mikrokosmos auf den richtigen Weg begeben, indem sie die Information, als ein wichtiges Daseinselement, mit einschließt, aber eben halt nur als Quanteninformation im physikalischen Bereich. Die letzten beiden großen Schritte haben sie noch nicht gewagt, daß es in der Natur auch einen nichtphysikalischen Bereich gibt und das Information zum nichtphysikalischen Bereich gehört. Aber noch können sie diesen Schritt ja gehen. Sie müssen nur einmal ein wenig ihren Blick auf die Welt ändern.

    Der veränderte Blick auf diese Welt führt zu einer veränderten Welt, vor allem auch zu einem spirituell erfassbaren Weltbild. Es führt zur 5. Dimension - zur unphysikalischen Information. Wobei man die 5. Dimension auch als die 0. Dimension bezeichnen könnte, da sie die Grundlage aller weiteren Dimensionen ist, weil sie alle Dimensionen aus sich heraus gebiert, aber als Information selbst gar keine physikalische Dimension ist. Welcher Begriff sich für das Informationsfeld durchsetzen wird, entscheidet der Leser.

    Einigen Lesern mag das vorliegende Werk in Teilen geradezu spirituell erscheinen. Dies ist vollkommen richtig, denn die Welt ist nicht nur harte Physik, sondern auch spirituell zu erleben.

    Wenn unsere Gedanken von anderen aufgenommen werden können und weiter gedacht werden, dann sollten wir darauf achten gute Gedanken zu haben, damit die Welt in Zukunft eine gute Welt wird. Denn wenn viele Menschen böses denken, wird die Welt vom Bösen beherrscht (und dieses Böse verbreitet sich dann im Informationsfeld). Denken wir also positiv und verbessern damit die Welt.

 

 

Alle Rechte der Verbreitung liegen alleine beim Autor. Jede gewerbliche Wiedergabe, gleich welcher Art, bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Copyright © 2014, by Pierre Sens